Und so funktionierts: Fülle mindestens ein Feld aus und starte die Suche oder wähle eine Kategorie aus dem Studienkatalog. Frühere Suchen findest du im Suchverlauf.

Suche

Stand: 22.06.2021

Technische Physik

Ergänzungen/ Fehler melden!

Bitte nenn uns den Grund, weswegen du diesen Eintrag melden möchtest. Falls deine Anfrage eventuell mit Rückfragen von unserer Seite verbunden sein könnte, hinterlasse uns bitte auch gleich hier deine Mailadresse.

Hoch­schule:
Technische Universität Wien  (TU Wien)
Wien
Studienart:
Masterstudium
Studien­kenn­zahl:
066/461
Mindest­studien­dauer:
4 Semester
ECTS:
120
Studien­gang:
Link zum Studien­ganghttps://www.tuwien.at/studium/studienangebot/masterstudien/technische-physik/
Studien­plan:
Link zum Studien­planhttps://tiss.tuwien.ac.at/curriculum/public/curriculum.xhtml?key=43093

Anmelde­frist:

Voraus­setzungen:

fachlich relevantes Bachelor- oder gleichwertiges Studium


Gebühr:
€20,20 Beitrag Interessensvertretung plus gegebenenfalls anfallende Studiengebühren im Umfang von €363,36 bzw. €726,72

Studien­inhalt:
  • Das Master Studium „Technische Physik“ zielt auf eine vertiefende Physikausbildung, welche u.a. alle theoretischen Konzepte, experimentelle Techniken und technischen Anwendungen umfasst und den aktuellen Stand der physikalischen Forschung aufzeigt.
  • Schwerpunkt des ersten Jahres ist daher die Erarbeitung eines vertieften Verständnisses des modernen physikalischen Weltbilds, wie z.B. Quantentheorie, Relativitätstheorie, Statistische Physik und die Struktur der Materie, die unser heutiges Verständnis des Mikrokosmos, aber auch der Entwicklung des Universums bestimmen.
  • Im zweiten Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten im Rahmen von zwei vorwissenschaftlichen Projektarbeiten und der Diplomarbeit. Damit verbunden ist eine enge Einbindung in aktuelle Forschungsprojekte der Fakultät für Physik.
  • Zusätzlich zu diesen Pflichtlehrveranstaltungen sind Wahlpflichtlehrveranstaltungen im Ausmaß von 23 ECTS aus vier Wahlfachkatalogen [(1) Fundamentale Wechselwirkungen, Mathematische und Theoretische Physik, (2) Physik der Kondensierten Materie, (3) Atomare und Subatomare Physik, (4) Angewandte Physik] zu absolvieren, von denen einer als Studienschwerpunkt zu wählen ist.
  • Das große Angebot an Physik Wahlpflichtvorlesungen an der TU Wien ermöglicht dabei persönliche Schwerpunkte in ergänzenden technischen Fachgebieten zu setzen.

Berufs­möglich­keiten:
  • Die AbsolventInnen des Master-Studiums Technische Physik verfügen über eine fundierte physikalisch-technische Ausbildung mit dem Potential physikalische Probleme zu erkennen, zu formulieren und zu lösen. Sie sind damit bestens für eine Beschäftigung in Forschung und Entwicklung (Industrie, Universität, Großforschungs-einrichtung) ausgebildet.
  • Die breite, analytisch-methodisch orientierte Ausbildung eröffnet aber darüber hinaus ein sehr weit gestreutes Berufsfeld mit besten Zukunftsperspektiven.
  • Einige Beispiele: Informations- und Kommunikationstechnik, Umweltschutz, Medizintechnik, technische Planung und Consulting, Patentwesen, aber auch im Banken- und Finanzbereich. Technische PhysikerInnen werden gerne auch als naturwissenschaftlich-technische „Allrounder“ in Netzwerken von Spezialisten eingesetzt und sind wegen ihrer hohen Flexibilität sehr geschätzt.

Studien­vertretung:

Weiter­führende Tags:

Neue Tags vorschlagen

Trage hier alle Tags ein, die du vorschlagen möchtest und klicke danach auf den Senden-Button.

Farben:
  • blaue Tags zeigen inhaltlich ähnliche Studiengänge
  • organgefarbene Tags sind Studiengruppen der Studienberechtigungsprüfung

  • Top

    Die Entscheidungshilfe zur Studienwahl

    Logo Studieren Probieren

    Studieren Probieren ermöglicht es Studieninteressierten Lehrveranstaltungen ihrer Wunschstudien zu besuchen und sich in einem Gespräch über das Studium zu informieren.

    Alles lesen

    Zugangsbeschränkungen & Aufnahmeverfahren

    Hier genügt deine Matura nicht

    Hier findest du Informationen zu den einzelnen Aufnahme- und Zulassungs-verfahren.
    Lass dich nicht von einem Aufnahmeverfahren entmutigen oder sogar von deinem Wunschstudium abbringen!

    Alles lesen

    Beratungstermine an Schulen

    Schultermine

    Die ÖH bietet bundesweit kostenlose Beratungstermine an Schulen an. Die jeweiligen Kontaktdaten gibt es auf maturantinnenberatung.at

    Alles lesen

    Der ÖH Beitrag für das Studienjahr 2020/2021 beträgt €20,20.

    Ob dein Studium als Voraussetzung gilt ist eine immer individuelle Entscheidung. Weitere Infos dazu findest du hier.

    Die Studienberechtigungsprüfung ermöglicht immer nur Zugang zu einem spezifischen Studien­gang.
    weitere Informationen

    Links, die nicht funktionieren, fehlender oder falscher Inhalt oder ein anderer Fehler?
    Schreib uns was nicht stimmt und hilf mit die Studienplattform aktuell zu halten.

    Hier findest du Schlagwörter, die den Studien­gang beschreiben. Wenn du auf ein Wort klickst, findest du eine Liste aller Studiengänge, die mit diesem Wort bezeichnet sind. Du kannst auch neue Tags vorschlagen.

    Die Studien­vertretung ist deine erste Anlaufstelle bei Problemen oder Fragen rund um dein Studium.

    Mehr Information …

    Eine Auswahl möglicher Berufe für dieses Studium (keine vollständige Liste):

    Mehr Information …

    Die gängigsten Unter­richts­sprachen an den österreichischen Hoch­schulen sind Deutsch und Englisch.

    Mehr Information …

    Der Studien­plan (auch Curriculum genannt) gibt dir eine Reihe von Lehrveranstaltungen vor, die du positiv absolvieren musst, um dein Studium abzuschließen.

    Mehr Information …

    Hier findest du den Link zur Website des Studien­gangs an der Hoch­schule.

    Mehr Information …

    Je nach Hochschultyp (Unis, FHs, PHs, Privatuniversitäten) gibt es unterschiedliche Regelungen ob und wie viel Studiengebühren du bezahlen musst.

    Mehr Information …

    Du brauchst mindestens die Matura oder Studienberechtigung; dazu können noch Zusatzfächer, Aufnahmeprüfungen und Nachweise über Studienplätze kommen.

    Bis zum Ende dieser Frist musst du dich bei deiner Hoch­schule angemeldet haben, um mit dem Studium beginnen zu können. Je nach Hochschultyp gibt es aber Ausnahmen.

    Mehr Information …

    Anhand von ECTS-Punkten lässt sich der Arbeitsaufwand für eine Lehrveranstaltung erkennen. 1 ECTS-Punkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 Stunden.

    Mehr Information …

    Die Mindest­studien­dauer ergibt sich aus der zu absolvierenden ECTS-Anzahl und einer angenommenen Absolvierung von 30 ECTS pro Semester.

    Mehr Information …

    Die Studien­kenn­zahl gibt an, welches Studium du genau studierst. Sie ist an deiner Hoch­schule einzigartig und erlaubt eine genaue Zuordnung zu deinem Fach.

    Mehr Information …

    An den Hoch­schulen gibt es verschiedene Studienarten, die sich vor allem durch ihre Mindestdauer unterscheiden. Im Grundstudium beginnst du je nach richtig mit dem Bachelor oder dem Diplomstudium.

    Mehr Information …

    In Österreich gibt es drei verschiedene Hochschultypen (Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogische Hoch­schulen), die sich in der Ausgestaltung der Studien(-gänge) stark unterscheiden.

    Mehr Information …